Kradschützen-Bataillon 61

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab  07491

ab Jan/42 18535

1. Kompanie  34175 bis Mär/42

ab Dez/41 03494

2. Kompanie 38625 bis Mär/42

ab Mär/42 34175

3. Kompanie  21870 bis Feb/42

ab Mär/42 38625

4. Kompanie  08347
5. Kompanie  04481
Kolonne  ab Jan/42 09426

Aufgestellt am 6. August 1940 durch den Wehrkreis IX, aus dem Schützen-Regiment 110 und dem Schützen-Regiment 111 (11. Kompanie). Dazu wurde noch Personal abgegeben von der 14. Kompanie des Infanterie-Regiment 342, der 13. und 14. Kompanie des Infanterie-Regiment 302. Das Bataillon unterstand der 11. Panzer-Division.

Am 1. Dezember  1941 wurden die Reste der Panzer-Aufklärungs-Abteilung 231 eingegliedert.

Am 27. April 1943 wurde das Bataillon in Panzer-Aufklärungs-Abteilung 11 umbenannt.

Die Aufgabe der Ersatzgestellung wurde zuerst vom Schützen-Ersatz-Bataillon 1 wahrgenommen. Am 1. Dezember 1941 wechselte die Aufgabe zum Kradschützen-Ersatz-Bataillon 55.

Kommandeure:

Major Horst von Usedom (1941)

Hauptmann Paul Freiherr von Hauser (1942 und 1943)